Auf den Spuren von Margrith Hiltl

Ein genussvoller Streifzug durch das unbekannte Gujarat (Indien)

11. - 21. Februar 2018

1951 machte sich Margrith Hiltl auf nach Indien an den Weltvegetarier Kongress in Delhi. Hier entdeckte sie die vielseitige Küche Indiens, verliebte sich in das Land, dessen Menschen und Genüsse und hinterliess ihre Spuren, die bis in die Gegenwart spürbar sind. Insbesondere hat sie auch ein Stück Indien mit ins Hiltlgenommen und in der Schweiz die indische Küche und deren Gewürze etabliert. Die Reisen nach Indien führten Margrith Hiltl auch in den farbenfrohen aber weitgehend unbekannten Bundesstaat Gujarat im Westen Indiens, wo die vegetarische Küche tief in der Religion und Kultur der Bevölkerung verankert ist und sich durch vielseitige und kreative Rezepturen auszeichnet.

Mit dieser Reise begeben wir uns auf die Genussspuren von Margrith Hiltl, welche uns an die schönsten Orte und vor allem zu Menschen wie Ranna, Nimita und Sammy führt, die sich gerne an die Zeit mit ihrer «Tochter» aus der Schweiz erinnern und noch heute mit der 4. Hiltl-Generation befreundet sind. Sie entführen uns in ihrem Zuhause in die Künste der vegetarischen Küche von Gujarat – ein fremdes Land und dessen kulinarische Genüsse authentischer erkunden geht nicht!

Partner:

skepping GmbH, Bern

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White LinkedIn Icon