über skepping

skepping ist Afrikaans und bedeutet «Kreation» und «Schöpfung». Mit skepping verfolgen wir die Vision, das Bewusstsein für die Kreationen und Kreaturen der Natur zu schärfen, einen respektvollen Umgang mit unserer Umwelt zu fördern und die Natur zurück ins Zentrum zu rücken. Denn aus ihr schöpfen wir Gesundheit, Wohlbefinden und Kreativität.

Die skepping GmbH wurde von Kevin Nobs gegründet.

Kevin

Früh fasziniert von der Pflanzenwelt, wählte ich im Gymnasium das Schwerpunktfach Biologie-Chemie und befasste mich in meiner Maturaarbeit mit den heimischen Heilpflanzen. Während meinem Pharmaziestudium an der Universität Basel schrieb ich mein Wissen im Buch «Heilpflanzen an der Emme» nieder (erschienen 2012 im ott-Verlag) und wendete es in der Apotheke Ryser in Burgdorf an, wo ich später während zwei Jahren das Labor leitete. In meinem Studium in Biologie und Germanistik an der Universität Bern vertiefte ich meine Kenntnisse und gebe sie heute mit Begeisterung weiter: Ich arbeite als Dozent für Botanik für das Kräuterseminar am Inforama des Kantons Bern, begleite botanische Reisen in verschiedene Länder und leite Kurse in einem breiten, Natur-nahen Themengebiet. Seit 2021 bin ich zudem ausgebildeter Naturheilpraktiker TEN und arbeite in meinem Praxisraum in Bern.

Team von skepping

Winja

Ich verbrachte meine Kindheit in Verbundenheit mit der Natur. Insbesondere der Kräutergarten meiner Mutter, aber auch zahlreiche Besuche und Arbeitstage auf Demeter-Bauernhöfen festigten nachhaltig meine Überzeugung einer möglichst naturbelassenen Ernährung. Nach einem pädagogischen Grundstudium zog ich nach Bern, arbeitete mit mehrfach und schwerstbeeinträchtigten Menschen und begann mit dem Studium in Sozialer Arbeit. Während zehn Jahren war ich zudem leidenschaftliche Köchin in Kinderlagern des Gesundheitsdienstes der Stadt Bern. Nach einer Weiterbildung im Führen von Non-Profitorganisationen sowie zur Praxisausbildnerin besuchte ich das Kräuterseminar sowie den Vertiefungskurs in Naturheilkunde des INFORAMA Bern. 2019 stiess ich zum Team von skepping, mit welchem ich die Liebe und Leidenschaft zur Natur, sowie das Interesse für (Heil-) Pflanzen und deren vielfältige Verwendung teile. Es ist mein Ziel, Menschen nachhaltig für unsere Natur zu begeistern. 

Simone

Während einer achtmonatigen Reise durch Südamerika engagierte ich mich als Freiwillige, unter anderem in einem Projekt im Regenwald. Dabei entdeckte ich nicht nur den wunderschönen, vielseitigen Kontinent, sondern auch meine Leidenschaft für die Natur und nachhaltigen Tourismus. Deshalb absolvierte ich das Bachelorstudium in Tourismus an der HTW in Chur. Mein Wissen wende ich unter anderem in der Event-Organisation und -Umsetzung bei skepping an.

Henrik

Aufwachsend in Arth, sah ich täglich die schöne Natur der Innerschweiz und begeisterte mich für sie. Neben meinem Studium der Germanistik absolvierte ich den Lehrgang zum diplomierten Wildkräuterexperten mit Schwerpunkt Wildkräuterküche. Ich begeistere mich besonders fürs Kochen mit Wildkräutern sowie das Herstellen von Salben und Pflanzenauszügen. Ich bin seit Ende 2019 Teil des skepping-Teams. 

Corinne

Ich lernte Kevin 2019 an einem Wildkräuter-Spaziergang und -Kochkurs in Bern kennen – und war begeistert von seinem Wissen und der wertvollen Arbeit, die das Team von skepping umsetzt. Seit Frühling 2020 bin ich nun selbst Teil dieses Teams und übernehme Marketing- und Kommunikationsaufgaben für skepping.ch und mikroabenteuer.ch.

Sarah

Seit November 2021 dabei, bin ich das neuste Mitglied des skepping-Teams und werde meinen Text erst noch verfassen :-)

Kevin Nobs ist ausgebildeter Naturheilpraktiker mit einer Praxis in Bern

" Kevin Nobs ist ein preisgekrönter Student und profunder Kenner der Heilkräuter, die an der Emme wachsen."

DRS 1 vom 6. Juli 2012

Impressum

Diese Website ist Eigentum der skepping GmbH

Anschrift:

skepping GmbH

Bahnhofstrasse 16

3400 Burgdorf

Inhaber:

Kevin Nobs

Kontakt:

info@skepping.ch

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.